SV Stern

Schwerinsdorf

Facebook

Ergebniskrise bei den D-Mädchen

Ergebniskrise bei den D-Mädchen

SG Schwerinsdorf/Uplengen/Hesel gegen Blomberg 1:1 (1:0)
SG Schwerinsdorf/Uplengen/Hesel in Hage 0:4 (0:2)
SG Schwerinsdorf/Uplengen/Hesel gegen Hinte 3:6 (0:4)
SG Schwerinsdorf/Uplengen/Hesel in Twixlum 1:4 (0:2)

In den letzten 4 Spielen haben wir eigentlich mit der kleinen Ausnahme in Hage immer gut mitgehalten. Leider spiegelt sich das nicht unbedingt in den Ergebnissen wieder.

Gegen Blomberg waren wir hochüberlegen und hatte zahlreiche Einschussmöglichkeiten. Wenige Minuten vor dem Ende der Partie erzielte das Gästeteam mit ihrem einzigen Angriff der 2. Halbzeit den Ausgleichstreffer.

In Hage trafen wir auf eine sehr starken Gegner dem wir außer einem sehr guten Kampfgeist an diesem Tage nicht viel entgegen zu setzen hatten. Somit geht die 0:4 Niederlage auch völlig in Ordnung.

Beim Heimspiel gegen Hinte fehlten einige Spielerinnen. Hinte war auch feldüberlegen. Allerdings war die Anzahl der Großchancen gleich. Während bei den Gästen in der 1. Hälfte fasst jeder Schuss ein Treffer war liefen wir mehrfach alleine auf die Torhüterin der JSG zu. Leider kamen wir nicht an ihr vorbei. Das einzige Mal wo es uns gelungen ist landete der Schuss am Pfosten. Wir haben uns vorgenommen so weiter zu spielen. Selbst der 5. Gegentreffer direkt nach dem Wideranpfiff schockte uns nicht mehr. Wir drehten richtig auf und endlich landete der Ball auch mal im Tor der Gäste. Letztendlich haben wir mit 3:6 verloren.

Gegen Emden war es wie gegen Hinte. Ein Spiel auf Augenhöhe. Während wir in der 1. Hälfte den Pfosten und die Latte trafen erzielte Emden 2 Tore. Erschwerend kam noch hinzu, dass sich unsere 2 ältesten Spielerinnen gleich zum Beginn der Partie verletzt haben und fast die ganze erste Halbzeit nicht zur Verfügung standen. Wie sehr sie uns gefehlt haben konnte man zu Beginn der 2. Halbzeit sehen. Mit der kompletten Kapelle kamen wir sehr oft vor das gegnerische Tor. Ein Treffer wollte trotzdem nicht gelingen. Emden traf noch 2x und wir konnten erst kurz vor dem Ende der Partie den hochverdienten Ehrentreffer erzielen.

Im Moment ist einfach der Wurm drin. Wir brauchen zu viele Chancen um ein Tor zu erzielen. Aber auch spielerisch besteht noch Luft nach oben. In den kommenden Wochen haben wir noch 4 Partien in den wir versuchen wollen das Ruder rumzureißen.

In den Spielen kamen alle 18 Spielerinnen aus dem D-Mädchenkader zum Einsatz. Zusätzlich wurden wir von Lena Falk und Jule Manott aus der E-Mädchen unterstützt.

Freundschaftsspiele

D-Mädchen gewinnen gleichzeitig gegen die E- und C-Mädchen

D-Mädchen gegen E-Mädchen 19:16 (oder so)
D-Mädchen gegen C-Mädchen 6:3

Wir haben den Montag für 2 Freundschaftsspiele genutzt. Da wir keine Auswechselspielerinnen hatten wurde wild zwischen den 2 Spielen hin- und hergewechselt. So das fast alle eine Zeit gegen die E-Mädchen und eine Zeit gegen die C-Mädchen gespielt haben. Die Ergebnisse waren höchst erfreulich. Wie hoch das Spiel gegen die E-Mädchen wirklich ausgegangen ist kann ich gar nicht genau sagen. Wir hatten mehr Tore. Aber die E-Mädchen hat auch auf jeden Fall Tore im zweistelligen Bereich erzielt. Die genauen Torschützen habe ich mir leider nicht notiert.

Kader der D-Mädchen: Venja Robbe, Carina Terviel, Tomma Renken, Julia Nannen, Karo Reh, Theite Börgmann, Luisa Eilers, Gerline Klöver, Annika Buhr
Kader der E-Mädchen: Maja, Jule, Becci, Lena, Jette, Romy
Kader der C-Mädchen: Liske, Pia, Lisa, Esmee, Fabienne und Fenja

Tore der D-Mädchen gegen die C-Mädchen: Julia (2), Karo (2), Luisa und Carina
Tore der C-Mädchen gegen die D-Mädchen: Liske (2), Pia
Tore der D-Mädchen gegen die E-Mädchen: Luisa (7), Theite (6), Carina (3), Tomma (2), Jasmin

SG TiMo D-Mädchen

Wieder eine knappe Niederlage

SG TiMo gegen SG Schwerinsdorf/Uplengen/Hesel 3:1 (1:1)

So langsam entwickelt sich die SG TiMo zum Angstgegner für unsere 2. D-Mädchen. Wie im Hinspiel war es ein Spiel auf Augenhöhe und leider hatten wir wieder ganz knapp das Nachsehen. Gleich in der 1. Minute hatte Maya die große Chance uns in Führung zu schießen. Dieser Versuch wurde aber gerade noch auf der Linie geklärt. Der nächste Angriff landete aber im Tor. Julia traf nach einen Alleingang zur schnellen Führung. Mitte der 1. Halbzeit trafen die Gastgeber mit einem Fernschuss zum verdienten Ausgleich.

Bis zur Halbzeit gab es noch Chancen auf beiden Seiten. Letztendlich ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Kabine.

Nach der Pause drückte uns die SG in die eigenen Hälfte. Wir konnten uns aber des Öfteren gekonnt befreien und kamen zu vielen hochkarätigen Konterchancen. Auch die Gastgeber hatten einige Möglichkeiten. Als alles auf ein leistungsgerechtes Unentschieden hindeutete war die SG TiMo erneut mit einem Fernschuss erfolgreich. Wir warfen nochmal alles nach vorne und wurden zum Ende hin nochmal ausgekontert.

Genau wie im Hinspiel gab es eine höchst unglückliche Niederlage

Zum Einsatz kamen: Jasmin Klöver, Tomma Renken, Venja Robbe, Silja Walther, Karo Reh, Julia Nannen, Maya Alomar, Annika Buhr und Vanessa Kleene

4 Spiele

Die nächsten 4 Spiele/Turniere sind gespielt

SG Schwerinsdorf in Hinte 1:4
SG Schwerinsdorf gegen E-Jugend 6:6
SG Schwerinsdorf in Wiesmoor 8:1
SG Schwerinsdorf beim VGH-Girls Cup

In den vergangenen 2 Wochen hatte unsere D-Mädchen wieder einige Spiele.

Zunächst waren wir mit der 2. Mannschaft in Hinte zu Gast. Dort waren wir nicht chancenlos haben aber auch in der Höhe verdient mit 1:4 verloren.

Dann hatten wir ein Trainingsspiel gegen die E-Jugend. Dieses endete mit einem leistungsgerechten 6:6.

Gegen die ersatzgeschwächte Mannschaft von Wiesmoor waren wir überlegen und haben mit 8:1 gewonnen.

Zum Ende der vergangenen 2 Wochen stand der VGH-Girls-Cup auf dem Programm. Bei diesem Sichtungsturnier haben wir gegen die JSG Emden-West (1:0) und die SF Möhenwarf (2:0) gewonnen. Gegen Aurich, Walle und Hinte haben wir jedes Mal mit 0:1 verloren. Insgesamt waren alle Partien sehr ausgeglichen. Ein zusätzlicher Sieg (der auch möglich gewesen wäre) und wir hätte sogar das Halbfinale erreicht.

Bei den 4 Terminen kamen folgenden Spielerinnen zum Einsatz: Venja Robbe, Jasmin Klöver, Theite Börgmann, Luisa Eilers, Annika Buhr, Maya Alomar, Nerle Beekmann, Marie Hollweg, Julia Nannen, Pia Christoffers, Silja Walther, Vanessa Kleene, Tomma Renken, Karo Reh und Jana Wilts

Die insgesamt 17 Tore erzielten: Luisa (6), Karo (3), Julia (3), Pia (2), Jasmin, Nerle und Vanessa

D-Mädchen treffen auf starke Gegner

D-Mädchen treffen auf starke Gegner

SG Schwerinsdorf gegen Leybucht 0:9 (0:4)
SG Schwerinsdorf gegen Walle 2:1 (0:0)
SG Schwerinsdorf gegen Aurich 2:4 (0:1)

In der vergangen Woche waren unsere D-Mädchen 3x aktiv.

Zunächst ging es gegen die den Meisterschaftsfavoriten aus Leybucht. Die Mädchen waren uns spielerisch und körperlich überlegen. Die logische Folge daraus war eine auch in der Höhe verdiente 0:9 Niederlage. Leider hatten wir einige Verletzte zu beklagen. Diese fehlten dann natürlich in den weiteren Spielen der Woche

Am Freitag trafen wir mit der 2. Mannschaft auf die Vertretung der SG Walle. Das war ein spannendes Spiel. Absolut ausgeglichen gab es Chancen auf beiden Seiten. Die gut aufgelegten Torhüterinnen und in unserem Fall 2x Aluminium verhinderten den 1. Treffer der Partie. In der 50. Minute war es dann endlich soweit. Wir gingen mit 1:0 in Führung. Der Bann war leider auf beiden Seiten gebrochen so dass Walle 5 Minuten später ausgleichen konnte. Alle dachten an eine gerechte Punkteteilung. Letztendlich war es Karo die unmittelbar vorm Schlusspfiff für die Entscheidung sorgte.

Am Samstag spielten wir mit der ersten Mannschaft gegen Aurich. In der Playoff Phase haben wir 2x gegen diesen Gegner verloren (2:7 und 0:3). Unser Ziel war es ein besseres Ergebnis zu erzielen und wenn möglich zu Punkten. Es ging gut los. Lange stand es 0:0. Die Partie war relativ ausgeglichen. Mitte der 1. Halbzeit war es dann soweit. Der Favorit ging mit 1:0 in Führung. In der 2. Halbzeit starteten wir furios. Nach einem Abstimmungsproblem in der Hintermannschaft trafen wir durch Theite zum Ausgleich. Mit einem Doppelschlag zog Aurich auf 3:1 davon. Wir machten immer weiter. Unser Anschlusstreffer gab uns noch mal neuen Mut und wir hatten einige gute Einschussmöglichkeiten. Letztendlich trafen die Gäste noch zum 4:2 und sorgten damit für die Vorentscheidung. Wieder gegen Aurich verloren. Aber es wird immer knapper. Jetzt haben wir beim VGH-Girls-Cup und im Rückspiel die erneute Chance ein paar Punkte mitzunehmen.

D-Mädchen

Trainer:

Ingo Nannen, Björn Walther

Trainingszeiten:

Montags von
17:00 - 18:30 Uhr

Mittwochs von
16.30 - 18.00 Uhr
Sportplatz Schwerinsdorf

 

 

Login Form