SV Stern

Schwerinsdorf

Facebook

E1-Junioren, 10. Spieltag

Punkteteilung im letzten Pflichtspiel vor der Hallensaison – Mohammadi und Reiners treffen doppelt

JSG Schwerinsdorf – VFL Germania Leer 4:4 (2:1)

Im letzten Meisterschaftsspiel vor der anstehenden Hallensaison empfingen wir am vergangenen Sonnabend (09.11.2019) in einem Nachholspiel die Mannschaft von Germania Leer.

Dabei erwischten die Gäste einen Start nach Maß. Mit dem ersten Angriff des Spiels tauchte einer der beiden gegnerischen farbigen Angreifer vor unserem Torhüter Jonas auf und stellte nach nicht einmal 30 Sekunden mit einem platzierten Flachschuss auf 1:0 für die Gäste.  Damit offenbare sich einmal mehr, dass unsere Mannschaft zu Spielbeginn zuletzt wieder nicht wach war.

Unsere Mannschaft zeigte sich aber diesmal im Gegensatz zu den Auftritten gegen Bunde und Emden gleich kämpferischer und versuchte vor allem über „die Außen“ immer wieder zu aussichtsreichen Gelegenheiten zu kommen. So konnten wir schnell durch Amin (7.) ausgleichen und durch Leo noch vor der Halbzeit mit 2:1 in Front gehen (17.). Allen voran die Entstehung des Führungstreffers war diesmal beispielhaft, so setzten Amin und Dave immer wieder nach, bis Leo mit Hilfe des Innenpfostens erfolgreich war. Ein toller Treffer!

Glück hat unsere Mannschaft, als Jonas kurz vor dem Pausentee in einer 1:1-Situation präsent war und unsere Führung bewahren konnte. Ansonsten war unsere Hintermannschaft mit Kapitän Paul, einem sehr präsenten Sergej und den sich abwechselnden Linksverteidigern Imko und Bennet immer wieder mit Unterstützung der Offensivspieler bemüht die beiden gegnerischen Angreifer in Schach zu halten.

Direkt nach Widerbeginn war unsere Mannschaft diesmal – zumindest kurzzeitig - hellwach. So brachte Amin nach einem Tempodribbling den Ball eigentlich harmlos vors Tor, zu aller Verwunderung ließ der gegnerische Schlussmann den Ball jedoch ins Tor trudeln.

Bereits im direkten Gegenzug konnten die Gäste aber wieder auf 2:3 verkürzen, nachdem sich unsere Mannschaft insbesondere unglücklich im Deckungsverhalten zeigte.

Nur drei Minuten später wurde Leo über „rechts“ steil geschickt, der im Anschluss aus vollem Lauf mit einem tollen Schuss ins lange Toreck erfolgreich war und auf diese Weise den alten 2-Tore-Vorsprung wiederherstellte. In dieser Phase hatte unsere Mannschaft weitere vielversprechende Angriffe, um noch höher in Führung zu gehen. Leider blieben diese Chancen ungenutzt, so dass es am Ende kam, wie es kommen musste. Die Gäste bäumten sich noch einmal auf und sorgten mit ihren beiden farbigen Angreifern immer wieder für Torgefahr. Da wir kollektiv bis zu Spielende noch in zwei Situationen pennten, konnten die Gäste zweimal einnetzten und am Ende doch noch einen Punkt aus Schwerinsdorf entführen.

Fazit: Dieses für die Abschlusstabelle bedeutungslose Spiel hätte nicht Unentschieden ausgehen dürfen. Spielerisch hatte Leer nicht viel anzubieten. So operierten die Gäste nur mit langen Bällen auf die beiden farbigen Angreifer, die aber nicht dauerhaft in den Griff zu bekommen waren. Dagegen war bei unserer Mannschaft diesmal vor allem spielerisch, aber auch kämpferisch ein Aufwärtstrend zu erkennen, so dass die erste Halbserie letztendlich versöhnlich zu Ende gegangen ist.

Nun geht es endgültig in die Halle, wo uns in den nächsten Wochen bis Ende Februar viele Turniere erwarten werden. Wir freuen uns darauf!

Aufstellung Spiel VFL Germania Leer

Jonas Nyberg – Imko Post, Sergej Jann, Paul Dieling – Amin Mohammadi, Leo Reiners – Dave Buhr

Eingewechselt wurden: Bennet Flessner, Max Schmidt

Torfolge: 0:1 (1.), 1:1 Amin Mohammadi (7.), 2:1 Leo Reiners (17.), 3:1 Amin Mohammadi (26.), 3:2 (27.), 4:2 Leo Reiners (30.), 4:3 (42.), 4:4 (47.)

E1-Junioren, Ostfrieslandpokal-Achtelfinale

E1-Junioren müssen im Pokal-Achtelfinale die Segel streichen – Viele Großchancen bleiben ungenutzt

JSG RW / Kickers Emden – JSG Schwerinsdorf   6:2 (2:1)

Durch verdiente Erfolge gegen die SpVg Aurich und auf Borkum gegen den dortigen Gastgeber hatte sich unsere Mannschaft bis ins Pokal-Achtelfinale vorgearbeitet. Hier wartete nun am Reformationstag die JSG RW / Kickers Emden als nächste Hürde, um die Runde des restlichen acht Mannschaften zu erreichen.

Auf dem kürzlich auf der Sportanlage von RW Emden errichteten Kunstrasenplatz hatte unsere Mannschaft gleich nach wenigen Sekunden durch Amin die erste Gelegenheit, um mit einem Blitzstart in Führung zu gehen. Nachdem diese Chance jedoch ungenutzt blieb, waren es zunächst die Gastgeber, die teilweise über gepflegtes Kombinationsspiel immer wieder gefährlich vor dem „Kasten“ vor Jonas auftauchten. Somit hatte wir im gesamten Mannschaftsverband alle Hände voll zu tun, um den quirligen Gegner in Schach zu halten.

Trotzdem gingen die Gastgeber in der 4. Minute nach einem hoch hereingetretenen Eckball mit ins 1:0-Führung, als der gegnerische Stürmer mittig im Strafraum abstaubte.

Hoffnung weckte der Mittelabschnitt des ersten Durchgangs, in dem unsere Mannschaft nun mehr ebenbürtig war und immer wieder in Ansätzen zeigte, warum sie bis ins Achtelfinale vorgestoßen war. Lohn dieser Bemühungen war in der 17. Minute der Ausgleich durch Amin, als dieser sich über die rechte Angriffsseite durchsetzte und mit einem Flachschuss ins lange Toreck erfolgreich war.

Während Amin nur eine Minute später eine weitere Großchance ungenutzt liegen ließ, konnten die Gastgeber kurz vor dem Seitenwechsel durch ihren zweiten Tagestreffer wieder in Führung gehen.

Direkt nach dem Seitenwechsel hatte Dave nach tollem Zuspiel von Amin den erneuten Ausgleichstreffer auf dem Fuß. Aus kurzer Distanz gelang es ihm aber leider nicht, den Ball im Tor unterzubringen.

Trotzdem machte unsere Mannschaft in der Folgezeit weiter Druck, um Emden noch mehr in Verlegenheit zu bringen. In dieser Phase war unsere Mannschaft nun eindeutig tonangebend, so dass der Ausgleichstreffer mehr als fällig war.

Inmitten unserer Offensivbemühungen erhöhten jedoch die Gastgeber in der 36. Minute mit ihrem ersten durchdachten Angriff im zweiten Abschnitt auf 3:1. Unsere Mannschaft hatte jedoch nun die passende Antwort parat. So brachte Kapitän Paul uns in der 39. Minuten mit einem tollen Freistoßtreffer aus der Distanz wieder zurück ins Spiel.

In der sog. „Crunch-Time“ hatte Emden aber letztendlich das bessere Ende für sich und konnte in der Schlussphase auch durch das vorzeitige verletzungsbedingte Aus von „Abwehrrecke“ Keno in der Schlussphase noch drei (!) Treffer erzielen und nicht unverdient ins Pokal-Viertelfinale einziehen.

Fazit: Heute hätte unsere Mannschaft einen „guten Tag“ gebraucht, um einen schlagbaren Gastgeber in die Knie zu zwingen. Am Ende hat es leider nicht gereicht, aber wir sind nun um die Erfahrung reicher, dass ein Spiel erst verloren gegeben werden kann, wenn der Schiedsrichter abpfeift!

Aufstellung Spiel JSG RW / Kickers Emden

Jonas Nyberg – Keno Terviel, Paul Dieling, Bennet Flessner – Max Schmidt – Amin Mohammadi, Sergej Jann

Eingewechselt wurde: Dave Buhr

Torfolge: 1:0 (4.), 1:1 Amin Mohammadi (15.), 2:1 (22.), 3:1 (36.), 3:2 Paul Dieling (39.), 4:2 (43.), 5:2 (45.), 6:2 (47.)

E1-Junioren, 9. Spieltag

Schwere Verletzung überschattet Comeback-Erfolg gegen Bunde – Kreisligaaufstieg sportlich perfekt!

JSG Schwerinsdorf – TV Bunde 3:2 (0:2)

In unserem vorletzten Heimspiel, welches wir wieder in Hesel ausgetragen haben, erwartete uns der TV Bunde, den wir im Hinspiel noch deutlich mit 7:0 besiegen konnten.

An diesem sonnigen Samstagvormittag sollte die Begegnung jedoch einen unplanmäßigen Verlauf (wenigstens zunächst) nehmen. Vom Anpfiff weg wirkte unsere Mannschaft unkonzentriert und fahrig. So waren u.a. im Spiel gegen den Ball die Abstände viel zu groß und bei eigenem Ballbesitz machten wir es uns selbst schwer, da wir sehr eigensinnig agierten und den Weg nach vorne nicht über das Zusammenspiel suchten. Trotzdem hatten wir gleich zu Beginn durch Leo und Dave zwei Gelegenheiten, die aber ungenutzt blieben.

Dagegen präsentierten sich die Gäste aus Bunde sehr einsatzfreudig und kamen durch ihre bissige Spielweise immer wieder zu Ballgewinnen und anschließende einfache Kombinationen immer wieder gefährlich in Strafraumnähe. Die nicht unverdiente Folge war eine 2:0-Führung nach gerade einmal 12 gespielten Minuten.

Mit der Hereinnahme von Amin kam fortan etwas Belebung in unser Spiel. So hatten wir durch Dave, Max, Amin und Bennet gleich mehrere Gelegenheiten, um zum Anschluss zu kommen.

Trotzdem gingen die Gäste mit einer überraschenden Führung in die Halbzeitpause.

Nach einer deutlicheren Halbzeitansprache ging unsere Mannschaft zu Beginn des zweiten Durchgangs nun deutlich engagierter zur Werke. Prompt konnte Amin in der 30. Minute nach einem Solo auf 1:2 verkürzen. Zehn Minuten später brachte Sergej von rechts eine Ecke hoch herein, den der gegnerische Torwart unglücklich ins eigene Tor lenkte. Somit war die Begegnung nun wieder völlig offen.

Während Max in der 42. und 45. Minute noch zwei gute Gelegenheiten ausgelassen hatte, war er in der 47. Minute Initiator des besten und einzigen durchdachten Angriffs unserseits in dieser Begegnung. So spielte Max nach einem schnellen Gegenangriff in einer Überzahlsituation klug auf Amin, der sodann frei vor dem gegnerischen Torwart auftauchte und zur ersten Führung in dieser Begegnung einsetzen konnte.

Diese Führung ließ sich unsere Mannschaft bis Spielende nicht mehr nehmen, so dass wir uns durch diesen Erfolg schon vor dem letzten Spieltag den Vize-Staffelsieg sichern konnten, der zum Aufstieg in eine der im Frühjahr neu zu schaffenden Kreisligen berechtigt.

Überschattet wurde der Erfolg von einem Zusammenprall zwischen Leo und einem gegnerischen Akteur, der sich leider wie später im Krankenhaus festgestellt das rechte Schienbein brach. Während wir froh sind, dass Leo lediglich eine Prellung davongetragen hat, wünschen wir Hanno vom TV Bunde auch auf diesem Wege gute Besserung!

Fazit: Unsere Mannschaft hat in diesem Spiel ihre bisher schwächste Saisonleistung gezeigt. Jedoch ist die tolle Moral hervorzuheben, die dazu beigetragen hat, dass die Begegnung am Ende noch gedreht werden konnte.

Nun können wir am Reformationstag mit dem Einzug ins Pokal-Viertelfinale eine tolle erste Halbserie abschließen. Dafür müssen wir aber im Auswärtsspiel bei der JSG RW / Kickers Emden wesentlich konzentrierter, aber allem voran als Mannschaft auftreten!

Aufstellung Spiel TV Bunde

Jonas Nyberg – Keno Terviel, Paul Dieling – Max Schmidt, Sergej Jann, Leo Reiners – Dave Buhr

Eingewechselt wurden: Amin Mohammadi, Thies Hotze, Imko Post, Bennet Flessner

Torfolge: 0:1 (8.), 0:2 (12.), 1:2 Amin Mohammadi (30.), 2:2 Sergej Jann (40.), 3:2 Amin Mohammadi (47., Max Schmidt)

E1-Junioren, Testspiel in Westerstede

Testspielsieg in Westerstede

JSG Westerstede – JSG Schwerinsdorf 2:3 (1:1)

Am letzten Schultag vor den Herbstferien haben wir uns in Westerstede zu einem Freundschaftsspiel auf Kunstrasen gegen den dortigen Gastgeber getroffen. Im Vorfeld hatten die Trainer zudem vereinbart insbesondere Spieler zum Einsatz kommen zu lassen, die sonst im normalen Spielbetrieb nicht immer durchspielen.

Wie erhofft, entwickelte sich aufgrund der vereinbarten Rahmenbedingungen eine ausgeglichene und abwechslungsreiche Begegnung, in der beide Mannschaften immer wieder selbst Akzente setzen konnten.

Auch wenn es gleich nach Spielbeginn immer wieder Torraumszenen gab, dauerte es bis zur 19. Minute, ehe unsere Mannschaft durch Dave nach Zuspiel von Amin mit 1:0 in Führung gehen konnte. Die Führung hielt aber nicht lange, denn die Gastgeber glichen nur zwei Minuten später zum 1:1 aus, was auch gleichbedeutend mit dem Pausenstand war.

Im zweiten Spielabschnitt spielte sich das Spielgeschehen weiter munter auf beiden Seiten ab und beide Torhüter mussten sich immer wieder in Szene setzten.

Die Torhüter der Gastgeber war aber in der 35. Minute erneut geschlagen, als Rebecca nach Zuspiel von Amin zur 2:1-Führung abstaubte. Auch diesmal konnten die Gastgeber aber erneut zum 2:2 ausgleichen, ehe Imko fünf Minuten vor Spielende - erneut nach Vorlage von Amin zum 3:2-Siegtreffer - einnetzen konnte.

Fazit: Heute war es wichtig allen mitgereisten Spielern viel Spielzeit zu geben. Neben dem Testspielsieg, der eher zweitrangig ist, haben unsere Kinder auch individuell viele Erfolgserlebnisse gesammelt. 

Aufstellung Spiel JSG Westerstede

Jonas Nyberg – Jann Hagedorn, Rebecca Bontjer, Bennet Flessner – Thies Hotze, Paul Dieling – Imko Post

Eingewechselt wurden: Amin Mohammadi, Dave Buhr

Torfolge: 0:1 Dave Buhr (19., Amin Mohammadi), 1:1 (21.), 1:2 Rebecca Bontjer (35., Amin Mohammadi), 2:2 (38.), 2:3 Imko Post (45.)

E1-Junioren, 7. Spieltag

Punkteteilung im Nachbarschaftsduell

JSG Schwerinsdorf – JSG Jheringsfehn 2:2 (0:0)

Am letzten Wochenende vor den Herbstferien haben wir erstmalig in dieser Spielzeit ein Pflichtspiel in Hesel ausgetragen. Zu Gast war die Mannschaft der JSG Jheringsfehn, die wir im Hinspiel noch mit 3:2 besiegen konnten.

Gleich zu Spielbeginn merkte unsere Mannschaft aber, dass wir es an diesem Vormittag mit einem giftigen und robusten Gegner zu tun hatten. Da unsere Mannschaft offensichtlich mit dieser forschen Gangart nicht gerechnet hatte, taten wir uns zunächst sehr schwer ins Spiel zu kommen. Die Gäste machten es dagegen gut, indem sie immer wieder druckvoll nach vorne durchzustoßen versuchten. Damit war nicht nur unsere Abwehrreihe um Jule, Keno und Paul beschäftigt, sondern auch die übrigen Mannschaftsteile um Sergej, Amin und Leo mussten immer wieder in die Rückwärtsbewegung gehen, um zu helfen. Trotzdem war unser Torhüter Jonas gezwungen gleich mehrfach mit Paraden einzugreifen. Erst Mitte der ersten Halbzeit ließen die Gäste nach bzw. unsere Mannschaft hatte nun offensichtlich verstanden, dass sie ihren eigenen Aufwand steigern musste, um selbst gefährlicher zu werden. In dieser Phase hatte Amin in der 22. Minute nach Zuspiel von Sergej noch die beste Gelegenheit für unsere Mannschaft. Zählbares kam jedoch dabei nicht heraus, so beide Mannschaften torlos in die Kabine gingen.

Direkt nach Wiederbeginn kamen die Gäste gefährlich über ihre rechte Angriffsseite in Strafraumnähe. Die als Zuspiel gedachte Hereingabe wurde plötzlich zum Torschuss und schlug hinter unserem Torhüter Jonas zur 1:0-Führung für die JSG Jheringsfehn in unserem Tor ein. Unsere Mannschaft ließ sich aber von diesem Gegentreffer nicht beirren und konnte nur zwei Minuten später durch eine Einzelaktion von Amin zum 1:1 ausgleichen. Fortan blieben wir weiter am Drücker und drängten die Gäste immer wieder zurück an den eigenen Strafraum. Lohn dieser Mühe war in der 33. Minute das 2:1 durch Sergej, der nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Platzhälfte willig den Abschluss suchte. Unsere Mannschaft verpasste es nun nachzulegen, um für eine Vorentscheidung zu sorgen. Insbesondere ein Pfostenschuss von Sergej im Anschluss an eine Ecke hätte in dieser Phase fast den endgültigen Knockout für die Gäste bedeuten können. Stattdessen bäumten sich die Gäste zu Spielende noch einmal auf und drangen auf den Ausgleichstreffer. Drei Minuten vor Spielende führte ein Nachschuss nach einer Freistoßsituation tatsächlich noch zum Ausgleichstreffer, den die Gäste frenetisch feierten.

Fazit: Heute hat unsere Mannschaft nicht vollends überzeugt. Insbesondere spielerisch und kämpferisch war es zeitweise sehr zäh bzw. der Gegner war in dieser Hinsicht zeitweise überlegen und hat sich deshalb die Punkteteilung am Ende verdient. Hinter dem FTC Hollen bleiben wir trotz des Unentschiedens weiterhin auf Platz Zwei der Tabelle und können im Auswärtsspiel bei Tura Westrhauderfehn am Samstag, den 18.10.2019 einen weiteren Schritt in die richtige Richtung machen. Hierfür müssen wir aber an die Leistungen gegen Hollen und Germania Leer anknüpfen.

Aufstellung Spiel JSG Jheringsfehn

Jonas Nyberg – Jule Manott, Paul Dieling, Keno Terviel – Sergej Jann – Amin Mohammadi, Leo Reiners Eingewechselt wurden: Thies Hotze, Imko Post, Max Schmidt, Dave Buhr

Torfolge: 0:1 (26.), 1:1 Amin Mohammadi (28.), 2:1 Sergej Jann (33.), 2:2 (46.)

E1-Junioren

Trainer:

Mathias Bontjer
Karin Störmer


Trainingszeit:

Montags und donnerstags von
16.45 - 18.15 Uhr
Sportanlage an´t Schoolpad

 

 

Login Form